"Was es Braucht, um Zum Helden der eigenen Geschichte werden."

Vortrag "Die Heldenreise"
(27. April 2021)

Meiner Ansicht nach ist die “Heldenreise” eine äußerst wirkmächtige Methode, die uns zur Auseinandersetzung mit unseren kulturellen und persönlichen Narrativen zwingt. Narrative sind überall, wir beschreiben unser Leben in Form von Erzählungen.

Daher ist es auch meine persönliche Empfehlung einmal in das Theorem “Heldenreise” einzutauchen – nicht nur, um der Held der eigenen Story zu werden, sondern, weil wir als Menschen gute Geschichten lieben und zu schätzen wissen.

Im Anschluss an den Vortrag hat mich das Systemische Netzwerk im Interview gefragt: “Warum lieben wir Geschichten?” Meine Antwort auf diese und weitere Fragen findest Du im Interview. 

Heldenreise Benedikt Hüsch

Die Macht der Erzählung

Warum Narrative unser Leben bestimmen und was die Verarbeitung von Information damit zutun hat.

"Wir sammeln Informationen und speichern sie als Bilder ab.
Da wir unzählige Bilder im Laufe unseres Lebens sehen, müssen wir sie ordnen und durch Sinnzusammenhänge miteinander verknüpfen.
Aus diesen Verknüpfungen entstehen Geschichten, die wir uns besser merken können, genau wie diese hier."
Benedikt Hüsch
im Interview mit Sandra Brauer (Systemisches Netzwerk)
Die Heldenreise Benedikt Hüsch
Die Heldenreise nach eigener Darstellung; angelehnt an die Heldenreise nach Campbell, 1949 und deren Fortsetzung durch Vogler, 1997.
Huesch Coaching

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.